Cover

Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Pal. lat. 39

Kalendarium; Psalterium

Lorsch und Elsass (?), 2. Viertel bzw. 2. Drittel 11. Jh.

Der Psalter (foll. 19-228, 232-233) wurde im 2. Drittel des 11. Jh. von einer Hand geschrieben, die vielleicht in einem elsässischen Skriptorium geschult worden war. Der vorangehende Teil mit dem Kalendar (foll. 1-18) stammt abgesehen von Nachträgen von einer Lorscher Hand aus etwa dem 2. Viertel des 11. Jh.
Nekrologische Nachträge im Kalendar bezeugen das Lorscher Tochterkloster St. Michael auf dem Heiligenberg bei Heidelberg als ehemaligen Aufbewahrungsort.

Wissenschaftliche Beschreibung
Nutzungsbedingungen
Bilderschließung in HeidICON
Virtuelle Bibliothek

Persistente URL: https://bibliotheca-laureshamensis-digital.de/bav/bav_pal_lat_39
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-44284   


Sprung zur Seite
Sprung zur Seite (z. B.: 12v, 20r)



Universitätsbibliothek HeidelbergUnesco Welterbestätte Kloster LorschBundesland Hessen