Cover

München, Bayerische Staatsbibliothek, Clm 14870

Arnoldus Ratisbonensis; Meginfredus Magdeburgensis

Handschrift

Regensburg, wohl Mitte 11. Jh. (Faszikel II)

Die Handschrift, eine Sammlung von historiographischen und hagiographischen Texten rund um das Kloster St. Emmeram in Regensburg, besteht aus drei Teilen: Faszikel I (foll. 1-8; 15. Jh.) und III (foll. 71-140; 15. Jh.) stammen, wie auch Faszikel II (foll. 9-70), nicht aus Lorsch. An der Entstehung des letzteren war jedoch ein in Lorsch geschulter Schreiber beteiligt (foll. 66r-70r). Das Lektionarfragment (fol. 141) wurde im 12. Jh. an einem unbekannten Ort geschrieben, der Nachtrag fol. 141a um 1500 in Regensburg.

Wissenschaftliche Beschreibung
Nutzungsbedingungen
Virtuelle Bibliothek

Persistente URL: http://bibliotheca-laureshamensis-digital.de/view/bsb_clm14870
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-127150   i

Komplett-
Download

Sprung zur Seite
Sprung zur Seite (z. B.: 12v, 20r)



Universitätsbibliothek HeidelbergUnesco Welterbestätte Kloster LorschBundesland Hessen