Cover

Erlangen, Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg, Ms. 2000

Sacramentarium Gregorianum Hadrianum (Fragment)

Lorsch, Mitte oder 2. Hälfte 9. Jh.

Gehört zusammen mit dem Fragment Augsburg, UB, Cod. I.2.4° 1.
Es handelt sich um Reste einer der wenigen erhaltenen karolingischen Prachthandschriften aus Lorsch. Das Erlanger Fragment mit dem Messkanon enthält eine sogenannte Te-igitur-Seite, das Augsburger Fragment mit Gebeten zur Pfingstwoche eine Initialzierseite, die das Pfingstwunder thematisiert. Im Erlanger Fragment sind außerdem Namen von Lorscher Äbten und Wohltätern des Klosters, denen im Rahmen der Liturgie gedacht werden sollte, in einem Nachtrag notiert.

Wissenschaftliche Beschreibung
Nutzungsbedingungen
Bilderschließung in HeidICON
Virtuelle Bibliothek

Persistente URL: http://bibliotheca-laureshamensis-digital.de/view/uben_ms2000
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-104512   i

Komplett-
Download

Sprung zur Seite
Sprung zur Seite (z. B.: 12v, 20r)



Universitätsbibliothek HeidelbergUnesco Welterbestätte Kloster LorschBundesland Hessen