Cover

Würzburg, Universitätsbibliothek, M. p. th. f. 132

Kalendarium, Martyrologium et Necrologium Laureshamense ("Lorscher Totenbuch")

Lorsch, Ende 13. Jh. bis 1. Drittel 14. Jh.

Die als Vorsatz- und Nachstoßbl. verwendeten Fragmente wurden ebenfalls in Lorsch, jedoch schon in der Mitte des 9. Jh., geschrieben.
Der Codex trägt noch immer einen Lorscher Einband, der 1478-1480 unter Propst Eberhard von Wasen angefertigt und mit dessen (heute stark abgeriebenem) Wappen (Lorscher Kreuz und Kranich) versehen wurde.

Wissenschaftliche Beschreibung
Nutzungsbedingungen
Virtuelle Bibliothek

Persistente URL: http://bibliotheca-laureshamensis-digital.de/view/ubw_mpthf132
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-168894   i

Komplett-
Download

Sprung zur Seite
Sprung zur Seite (z. B.: 12v, 20r)



Universitätsbibliothek HeidelbergUnesco Welterbestätte Kloster LorschBundesland Hessen